Am 8. Oktober 2017 war für unseren beliebten Jour Fixe mal wieder die Kulturscheune Rangsdorf vorgesehen. Eike Mewes, der selbst Autor des Stückes: „Im Banne des Teufels“ ist, bereitete wie immer alles akribisch vor, hatte aber Sturm Xavier unterschätzt, so dass sich letztlich nur ein kleines Häuflein von vier Personen mit dem Auto auf den Weg machte; die Regionalbahn war außer Dienst!

Was wir dann jedoch nach unserer Stärkung in der gemütlichen Pizzeria Corallo zu sehen bekamen, war harte Kost. Unser von allen so verehrter Martin Luther stand uns im besten Mannesalter als unsympathischer Besserwisser und später als alter verbitterter Mann mit fragwürdigen Ansichten gegenüber. Seine unnachgiebige Feindschaft den Juden gegenüber weitete sich auch auf die aufständischen Bauern aus. Die engagierte sehr hübsch ausgestattete Theateraufführung mit hoch motivierten Darstellern brachte uns zum Nachdenken und spornte zum Nacharbeiten an. Auf der Rückfahrt nach Berlin wurde jedenfalls noch heftig diskutiert.

Danke, Eike, für diesen anregenden Abend

Kathrin Sieg

Fotos: Wolfgang Buck

Siehe auch die Theaterkritik in der „Märkischen Allgemeinen“, 12.10.2017