Am 8.7.2017 haben wir uns um 10 Uhr am Wannsee getroffen, um mit der Fähre nach Kladow überzusetzen, 8 Personen, die restlichen 4 sind direkt zum Fränkel Garten gekommen. Von der Anlegestelle ging es gemütlich am Ufer der Havel entlang, 1,6 km, zum Garten. Es war bewölkt, aber trocken.

Gemeinsam gab es erstmal eine kleine Einführung über das Entstehen des Gartens. Anschließend einen Rundgang durch den Gemüsegarten, das Alpinum mit sehr schöner Aussicht auf die Havel. Entlang an einem kleinen See mit Wasserfall und Gartenhaus zur Anlegestelle für Boote, die außerhalb des Gartens ist, aber durch ein geöffnetes Tor gut erreicht werden kann.

Viele Bänke und lauschige Plätzchen laden zum Sitzen ein. Vom Gartenende aus ist die Pfaueninsel mit dem Gotischen Haus zu sehen. Eine Rundbank, wie für uns gemacht, lud uns zum Sitzen ein.
Nach dem Rundgang stärkten wir uns auf der Gartenterrasse, mit Suppe, Quiche, Kaffee und Kuchen. Sogar die Sonne hat uns noch verwöhnt.

Um 14.30 Uhr sind wir mit der Fähre zurück gefahren. Es war ein sehr schöner Ausflug und das Wetter hat auch mitgespielt.

Ursula Walz